logotype
img1
img2
img3

Login

Suchen

Chronik Mädchenriege 1968-2006

Die Mädchenriege Heimenhofen wird ca. 1968 gegründet. Leider gibt es über diese Riege kaum Aufzeichnungen oder Berichte.

Jedoch dürfen wir feststellen, dass sich die Mädchenriege mit ihren zwei Altersgruppen (Mädchen klein von 7 bis 11 Jahren und Mädchen gross von 11 bis 16 Jahren) noch nie über Nachwuchs-Mangel beklagen konnte. Grundsätzlich sind in der Gruppe der kleinen Mädchen mehr Turnerinnen als bei den „Grossen“, was wohl auch mit dem immer breiter werdenden Freizeit-Angebot zu tun hat.

 

Die Mädchen turnen in allen Sparten, das heisst an den Geräten, in der Leichtathletik, bei Spielen und Aerobic, sodass eine polysportive Ausbildung gewährleistet ist.

Früher hatte das Geräteturnen einen höheren Stellenwert, heute wird viel mehr auf Tanz, Aerobic und rhythmische Bewegung geschaut. Das scheint den Mädchen auch am meisten Spass zu machen.

Jedes Jahr finden ein Spieltag und ein Turntag statt. Am Spieltag messen sich die Mädchen im Jägerball und Korbball, am Turntag stehen Disziplinen wie Weitsprung, Ballwurf, Schnelllauf, etc. auf dem Programm. Im Jägerball wie auch im Korbball dürfen die Mädchen in den letzten paar Jahren auf sehr gute Resultate zurückblicken, die auch schon die Teilnahme an den Schweizer Meisterschaften ermöglichten.

Vom Verein selber wird jedes Jahr ein Sporttag mit turnerischen und auch lustigen Disziplinen angeboten. Dann wird auch eine ein- oder zweitägige Reise mit der Jugendriege zusammen durchgeführt. Auch sonst lassen sich die Leiterinnen und Leiter viel einfallen, um den Jugendlichen viel Abwechslung bieten zu können. So gehören Badeplausch, Chlausabend und vieles mehr mit zum abwechslungsreichen Jahresprogramm.